Gregor Holzer

Musik & Reiki


presseinfos


 

Gregor Holzer 1

Ankündigungstext - Fakten:
Wer? Mensch, Musiker, 33.
Was? Gitarre, Gesang, eigene Lieder auf Deutsch, Spanisch, Englisch, Polnisch.
Wie? Frech und frei, wohltuend und wild, je nach Bedarf.
Wo? Musik, Videos, Infos auf www.gregorholzer.de.

Ankündigungstext - fließend:
Gregor Holzer - Mensch, Musiker, Reiki-Lehrer ist ein vielreisender Wanderer zwischen den Welten. Die Bandbreite seiner Lieder ist groß. Allein durch die vier Sprachen Deutsch, Spanisch, Englisch und Polnisch. Sein Stil reicht von Akkustik-Punk bis hin zu spirituellen Mantren, von humorvoll bis bitterernst. Und für das alles braucht er nur Gitarre und Gesang. Das besondere an ihm ist sein Gespür das richtige Lied an der richtigen Stelle zu singen. So sind seine Konzerte keine reine Show, es ist ein Zusammenwachsen, ein Werden, ein Lieben. Manche Konzerte enden mit einem speziellen Lied, bei dem er die Menschen einlädt, sich paarweise in die Augen zu schauen.

Preise:
Verhandlungssache.

Hinweise für Konzertveranstalter*innen:
Nur eigene Lieder, GEMA-frei.
Weitere Fotos und Grafiken zur Plakatgestaltung hier.

Referenzen:
2016 Glubczyce TV Polen.
2013 Selbstorganisierte Deutschlandtournee mit 28 Konzerten.
2011 Auftritt im Rahmen der Tour der 1000 Brücken von Heinz Ratz / Strom und Wasser.
2009 Vorband von Chris Cosmo und Jamaram mit der damaligen Band Die Brenner sowie 2x Vorband von Dota Kehr, Kleingeldprinzessin, bzw. Dota und die Stadtpiraten.
2008 Autritt im Rahmen eines Solidaritätskonzerts vor einem Abschiebegefängnis mit John Banse u. a..

Werk:
Gregor Holzer begann im Alter von 15 Jahren Lieder zu schreiben. Insgesamt umfasst sein Werk bereits 300 Lieder. Von diesen spielt er intuitiv die für das Konzert passenden Stücke. Das zeichnet ihn aus: Immer wieder hineinzufühlen in den Moment: Was braucht es jetzt? Was ist dran? So wird jedes Konzert mit ihm ein einzigartiges Musikmosaik. Und dafür steht er als Mensch und Musiker: für das Leben nach Gespür. Auf diese Weise hat er bereits über 100 Konzerte gegeben. Nach ersten Aufnahmen aus dem Jahr 2002 und einem Live-Mitschnitt 2006 aus dem Paderborner Uni-Foyer, entstand 2008 zusammen mit seiner multikulturellen Band XXX (Los Xtranjeros y los Xtraños de la Xtremadura) die gleichnamige CD. 2009 gründete er zusammen mit zwei weiteren Liedermachern Die Brenner. Die Kombo wuchs auf zehn Mitwirkende an und entwickelte sich zu der politischen, basisdemokratisch aktiven Band Heidelbergs, die vor Ort auf allen wichtigen Demos und Unibesetzungen spielte. Vor der Auflösung entstand die Aufnahme "Was die Menschen heute noch auf die Straße treibt..." mit sehr kreativem Cover und wildem, aber auch ruhigen Sound. Gregor Holzer selbst nahm 2010, damals noch unter dem Namen Andreas Front, seine erste Solo-CD auf: Picknicken im Grenzgebiet. Am fulminanten Ende seiner selbstorganisierten Deutschlandtournee 2013 als Gregor°, entstand ein Doppel-Live-Album in der Universidee in Stuttgart, einem zu dem Zeitpunkt vibrierenden Haus für Wandel im Innen und Außen. Mit erfolgreichem Crowdfunding und in Zusammenarbeit mit dem Produzenten und Tontechniker Julian Hoffmann, gelang ihm 2016 seine erste professionelle Studioaufnahme: "Willst Du". Durch seine parallel dazu laufende Wurzelsuche in Oberschlesien kam es zu einem wundervollen Release-Konzert, das im polnischen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Werdegang:
Gregor Holzer war nach dem Abitur 2003 in Hildesheim, Niedersachsen, zunächst für 15 Monate als Freiwilliger in Bolivien tätig. Dort lernte er Spanisch und eine andere Welt kennen. Anschließend absolvierte er sein Lehramtsgrundstudium in Paderborn (2005-2007). Nach einem Wechsel zur Uni Heidelberg und mehreren Auslandsaufenthalten in Spanien brachte er seine beiden Hauptfächer Deutsch und Spanisch 2012 mit dem 1. Staatsexamen zum Abschluss. Während seines Studiums brachte er sich musikalisch, aber auch inhaltlich-politisch im Rahmen von Bildungsprotesten ein. Seine Abschlussarbeit verfasste er über "Freie Schulen gründen: Hintergründe, Beweggründe und Versuch einer Gründungstheorie". Sie stellt den Wendepunkt dar von einem Dagegen zum Wofür. Vorausgegangen waren diesem Wandel innere Prozesse und Konflikte sowie, inspiriert durch die Lebensschule Cortijo Los Baños, der Beginn einer spirituellen Öffnung 2010 mit Yoga, Meditation und Reiki. Nach dem Studium folgten Wanderjahre, die Schärfung seines Gespürs und viele eigene Erfahrungen. 2013/14 lebte und wirkte er mit am freien Uniexperiment, der Universidee, in Stuttgart. Zwischendurch arbeitete er auch als Behindertenassistent sowie als Lehrer für Allgemeinbildung. Nachdem er in den 1. und 2. Reiki-Grad von einem Meister und einer Meisterin in Spanien eingeweiht worden war, entschied er sich 2015, die Reiki-Ausbildung an der Spirituellen Schule in Rastatt abzuschließen. Seit 2016 arbeitet er ausschließlich als Liedermacher und Freier Reiki-Meister und -Lehrer.